Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Hochdrucksynthese und Charakterisierung neuer Borate des Galliums und Indiums sowie didaktisch-konzeptionelle Erschließung der Themengebiete Licht, Lumineszenz und LED aus dem Blickwinkel der anorganischen Chemie

Hotspots mit besonders relevanten Inhalten für „Chemie mit Licht“ sind in dieser Dissertation auf folgenden Seiten mit den jeweils angegebenen Inhalten zu finden:

  • S. 141 bis S. 149: Physikalische Grundlagen von Licht und Farbe
  • S. 177 bis S. 183: Experimente zur Farbwahrnehmung
  • S. 195 bis S. 195: LED Throwies
  • S. 195 bis S. 218 (+Arbeitsblätter): Workshop „Licht-Lumineszenz-LEDs“

Zur Dissertationsschrift: urn:nbn:at:at-ubi:1-24562

Kurzfassung

Die vorliegende Dissertation setzt sich aus einem festkörperchemischen und einem fachdidaktischen Forschungsteil zusammen. Im Bereich der Festkörperchemie wurde Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Trielborate betrieben. Dabei konnten unter extremen Hochdruck-/Hochtemperaturbedingungen mittels einer 1000 t Presse zwei neue Gallium- und sieben neue Indiumborate synthetisiert und röntgenografisch analysiert werden. Insgesamt gingen aus dieser Arbeit neun Publikationen hervor, die den Kern dieses kumulativ verfassten Teils bilden. Der fachdidaktische Forschungsteil hatte die Erschließung der Themengebiete Licht, Lumineszenz und LED aus dem Blickwinkel der anorganischen Chemie für den Schulunterricht zum Ziel. Im Zuge dessen wurde ein mehrstündiger SchülerInnenworkshop mit zahlreichen Experimenten und Unterlagen entwickelt und im Schulversuchslabor getestet.